Mit schlechter Chancenauswertung den Turniersieg verspielt

Zum ersten Mal in der Geschichte gelang es dem HCGG nicht, das Turnier für sich zu entscheiden.
Neben der mangelnden Chancenauswertung war es vor allem die schlechten Starts in die beiden Spiele gegen Sensewild, welche den Glisern zum Verhängnis wurden...

Turnierdaten: 30.11.2010, 4 Spiele, 2 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage: Rang 2

Spiel 1:  HCGG - Sensewild:  3:3

Tore:
  1:2  Peter Oberhauser (Stephan Eberhardt)
  2:2  Peter Oberhauser (Stephan Eberhardt)
  3:3  Dominic Volken (Axel Volz)

Strafen: 1x 2' gegen den HCGG (Bumann)

(Spiel 2:  Sensewild – Die Adler:  3:0)

Spiel 3:  Die Adler – HCGG:  3:1

Tore:
  1:0  Stephan Eberhardt (Peter Oberhauser)
  2:0  Daniel Kalbermatten (David Tissières)
  3:0  Stephan Eberhardt

Strafen: keine

Spiel 4:  Sensewild - HCGG:  2:1

Tore:
  2:1  Dominic Volken (Kevin Bumann)

Strafen: 1x 2' gegen den HCGG (zu viele Spieler auf dem Eis)

(Spiel 5:  Die Adler – Sensewild:  2:3+)

Spiel 6:  HCGG - Die Adler:   4:0

Tore:
  1:0  Peter Oberhauser (Kevin Bumann)
  2:0  Peter Oberhauser (Stephan Eberhardt)
  3:0  Stephan Eberhardt (Peter Oberhauser)
  4:0  Daniel Kalbermatten (Axel Volz)

Strafen: keine

Aufstellung:

Sturm:

Stephan Eberhardt, Peter Oberhauser, Guido Fux;
Dominic Volken, Axel Volz, Andreas Zerzuben; Dominik Marx

Verteidigung: 

David Tissières, Daniel Kalbermatten;
Martin Oberhauser, Kevin Bumann

Torhüter

Mario Jordan (Spiele 1 & 6); Jonathan Karlen (Spiele 3 & 4)

JSN Nuru template designed by JoomlaShine.com